15.06.2021

Ausbildung pneumatisches Räumgerät und Höhenrettung

Als erste Ausbildung nach der langen Pause durch die Infektionsschutzmaßnahmen übten die Helfer vergangenen Freitag den Umgang mit dem neuangeschaften Druckluft Erzeuger, den Anbau Geräten dafür und neuer Ausrüstung zur Höhenrettung.

Die erste Ausbildung nach dem Lockdown nutzten unsere Helfer, um sich in kleinen Gruppen mit neuem Material vertraut zu machen. 

Ein Teil der Helfer beschäftigte sich mit den neuen Auffanggurten der Bergungsgruppe und trainierte das Anziehen der Gurte, damit dies im Ernstfall zügig und sicher funktioniert. Danach gab es noch die Gelegenheit grundlegende Techniken der Höhenrettung am Übungsturm zu wiederholen.

Die andere Gruppe lernte den Umgang mit dem neuen Anhänger mit Druckluft Erzeuger (Kompressor) der Fachgruppe räumen. Dieser kann im Einsatz sprichwörtlich mehr als heiße Luft liefern, denn außer bis zu 5 Kubikmetern Druckluft mit 10 Bar Druck pro Minute, besitzt dieser einen integrierten Stromerzeuger der mit seinen 8 kVA elektrische Geräte mit einer Gesamtleistung von bis zu 6,4 Kilowatt versorgen kann. Außerdem kann die Luft verwendet werden um einen Bohrhammer und zwei Abbruchhämmer zu bedienen. Den Umgang damit übten die Helfer an Übungsstücken aus Beton. 

 

 


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: